Geschichte

2018

Umfangreiche Verbesserungen des Maschinenparks sowie der Fertigungsumgebung. Erweiterung der Leitung (Prokurist).

2015

Einführung eines CAD-CAM-Systems zur Verarbeitung von 3D-Daten. Zertifizierung nach ISO9001:2008 durch Quality Austria.

2010er-Jahre

Zahlreiche Investitionen in den Maschinenpark und in die automatisierte Fertigung. Umwandlung der Rechtsform von Einzelunternehmer auf eine Ges.m.b.H.

Mitte-Ende 1980er-Jahre

Start der CNC-Fertigung. Erweiterungen im Produktionsbereich, Einführung einer Qualitäts-Endkontrolle und kontinuierliche Investitionen in den CNC-Maschinenpark.

1973

Ausweitung der Produktionsflächen durch den Zubau einer Montagehalle. Weitere Kunden im Bereich Kunststoffmaschinen erweitern unser Portfolio.

1935

Johann Dullinger sen. übernimmt die Leitung des Betriebs. Nach dem Wiederaufbau und Ausbau wurde vor allem in die spanabhebende Fertigung investiert. Die ersten Kontakte zur kunststoffverarbeitenden Industrie ergänzten unsere Kundenpalette.

1910

Der Gründer übergibt den Betrieb an seinen Sohn Johann. Es wird für Molkereien und die k.k. Staatsbahnen gefertigt.

1904

Firmengründung als Maschinenbau–Anstalt von Josef Dullinger. Gefertigt wurden Produkte für holzverarbeitende und landwirtschaftliche Betriebe.